Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Region Kvarner

Glasklares Wasser, Inseln und grünes Gebirge: Die Region Kvarner

Kroatien, Kvarner

„Gestatten, Alexander der Kleine,“ so stellt sich unser freundlicher Freizeitkapitän mit den strahlenden Augen hinter einer riesigen Hornbrille auf seinem kleinen Motorboot vor.

Noch weitere drei Boote dümpeln im ruhigen Hafenwasser des malerischen Fischerdörfchens Volosko. Dabei hat unsere kleine Reisegruppe die vier schnellen Sportboote an diesem sonnigen Freitag gemietet, um bei einem Tagesausflug möglichst schnell die langen Wege in der Kvarner-Bucht hier an der oberen Adria in Kroatien zwischen der Halbinsel Istrien im Westen und dem kroatischen Küstenland im Osten zu meistern.

Kroatien, KvarnerSchnell haben sich alle auf den offenen Booten mit den schützenden Sonnendächern verteilt und die Armada verlässt den kleinen Hafen hinüber zum Nachbarort Opatija, unserem Urlaubsdomizil. Hier im Hotel Miramar sind wir gestern erst angekommen.

Was war dass für ein Genuss. Die Luft voller Blütenduft. Die Sonne strahlte und ich genoss meinen frisch aufgebrühten Cappuccino auf der Terrasse meines Ferienhotels gleich oberhalb der Adria-Uferpromenade „Lungomare“ im mondänen Seebad Opatija. Abbazia, das heutige Opatija, wurde bereits im Jahre 1889 durch kaiserliches Dekret zum Heilklimatischen Kurort erklärt und avancierte zu einem der berühmtesten Seebäder und Treffpunkt der Highsociety der k.u.k. Monarchie.

Jetzt dreht unsere kleine Flotte ab vom Kaiserbad, um mit vollem Speed hinüber ins weit entfernte Rijeka zu fahren. In die Hafenstadt, die intensiv an ihrer Bewerbung arbeitet, im Jahr 2020 EU-Kulturhauptstadt zu werden. Dabei ist der erste Eindruck vom Wasser aus mit den vielen Hochhäusern der damaligen Sozialistischen Republik Kroatien von 1945 bis 1991 nicht gerade besonders einladend. Haben wir aber das alte, verfallene Torpedowerk - in dem 1866 das erste Torpedo gebaut wurde und später 9000 Mitarbeiter malochten - in der Hafeneinfahrt Kroatien, Kvarnerhinter uns gelassen, so sind wir überrascht von den wunderschönen, mächtigen Prachtbauten, die dieses mächtige Hafenbecken zieren. War er doch zur ungarischen Zeit bis 1913 einer der zehn größten und bedeutendsten Häfen Europas. Dabei gab es eine Direktverbindung mit New York.

Und inmitten dieser wunderschönen Prachtbauten bahnen wir uns unseren Weg hinüber zum Kroatischen Nationaltheater „Ivan Zajc“, um uns die vielfältigen Auslagen in den benachbarten Markthallen anzuschauen. Dabei erfahren wir von unserer Tourist Guide Liliana Stipanić, dass Kroatien, Kvarnerdie Frauen in früheren Zeiten mit der Haut der kleinen Katzenhaie die Töpfe gereinigt haben. Und das zeigt sie ganz anschaulich, in dem sie mit ihrem Finger von der einen Seite über die feine Haut streicht, wobei die Haut in der Gegenrichtung stachelig rau ist.

Südlich von Rijeka wartet auf uns im Kvarner die legendäre Riviera von Crikvenica. Da geht’s Kroatien, Kvarnerrasant mit 20 Knoten unter einer der beiden mächtigen Brücken hindurch, die die Insel Krk mit dem bewaldeten Gebirge des Festlandes unterhalb von Rijeka verbindet. Wie überall an der Kroatischen Adria empfängt uns auch hier glasklares Wasser in diesem familien- und kinderfreundlichen Urlaubsort mit dem ausgezeichneten goldgelben Sandstrand "Crni Mol". Wir Kroatien, Kvarnerhingegen genießen das Flair und den Charme des alten und traditionsreichen Hotels Kvarner Palace hoch über der Bucht bei einem kleinen Mittagslunch auf der Hotelterrasse mit traumhaftem Blick aufs Meer und die vorgelagerte Inselwelt von Krk. Und genau dort hin geht es nach einem abschließenden Espresso. Dort thront nach einer guten halben Stunde Fahrzeit Kroatien, Kvarnerdas kleine Örtchen Vrbnik wie eine Trutzburg hoch oben auf einem steil abfallenden Felsen. Und bevor wir über ein äußerst steiles Sträßchen zur Weinverkostung des Weingutes Nada  

Kroatien, Kvarnerdas Örtchen mit den malerischen verwinkelten Gässchen erklimmen, salutiert unser freundlicher Freizeitkapitän. Auch jetzt strahlen seine Augen wieder hinter seiner riesigen Hornbrille.

 Gerd Krauskopf

 

Info:

Gut gewohnt habe ich im Hotel Miramar in Opatija.                    

www.hotel-miramar.info 

Kroatien, Kvarner

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer