Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Wien im Advent

 

Advent in Wien

Unscheinbar wirkt es von außen schon – nur ein roter Baldachin weist auf unser Hotel hin. Das „Altstadt Vienna“, 1902 von einem Industriellen im Ringstraßenstil erbaut, hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich – der Hotelier und Kunstsammler Otto. E. Wiesenthal hat das Stadtpalais ab 1991 zu einem einzigartigen Boutiquehotel umgestaltet.

Schon das Treppenhaus, das zur der im ersten Stock liegenden Rezeption führt, lässt erahnen, welche großartige zeitgenössische Kunst den Gast in den in den individuell designten Appartements, Suiten und Zimmern erwartet. Insbesondere die neun vom italienischen Stardesigner Matteo Thun gestalteten Zimmer spiegeln die großbürgerliche, z. T. mondän dekadente Lebensweise des ausgehenden 19. Jahrhunderts in einer sehr modernen architektonischen Interpretation wider.

Das Treppenhaus im Hotel

Es sind nur rund zehn Minuten Gehweg von der Ringstraße, dem Museumsquartier und der Hofburg zum Hotel in der unmittelbaren Nähe des Spittelberges mit seinen engen, verwinkelten Gassen und den zahlreichen Biedermeierhäusern, die für den jährlichen Weihnachtsmarkt eine beeindruckende romantische Kulisse bilden. Seit über einem viertel Jahrhundert zieht der stimmungsvolle Markt Jahr für Jahr mehrere Hunderttausend Besucher an.

Weihnachtsmarkt am Spittelberg

Es lohnt sich, die nähere Umgebung des „Altstadt Vienna“ zu Fuß zu erkunden. Neben den großartigen Museen prägen Antiquitätenhändler, kleine Galerien und Geschäfte, Kunsthandwerksbetriebe und eine vielfältige gastronomische Szene das Stadtbild. Von der hektischen touristischen Betriebsamkeit des so nahe liegenden Innenstadtkerns ist nichts zu spüren - man fühlt sich einfach wohl.

Wien, Graben und Kohlmarkt in festlicher Weihnachtsbeleuchtung

Zugegeben, die Ringstraße mit ihren Prachtbauten oder auch die Kärntner Straße, der Graben mit seiner eindrucksvollen Weihnachtsbeleuchtung oder der Kohlmarkt mit seinen exklusiven Geschäften und der Altwiener Kaffeehauskultur beeindrucken den Besucher mit ihrem weltstädtischen Flair immer wieder.

Der rote Salon im Hotel

Wenn die Füße nach dem Museumsbesuch und Sightseeing zu schmerzen beginnen, besinnt man sich gerne auf den Komfort des Altstadt Vienna. Ab 16 Uhr wird es in dem stilvollen Ambiente des roten Salons unseres Hotels gemütlich – das Feuer im offenen Kamin knistert behaglich und die Stimmung bei den Gästen ist bei kostenlosem Tee und selbstgebackenem Kuchen entspannt.

Ausgeruht geht es zurück zum Dr. Karl-Renner-Ring. Zwischen dem Burgtheater und dem Wiener Rathaus ist der traditionelle Christkindlmarkt aufgebaut. Der Rathauspark ist weihnachtlich illuminiert, in 145 Holzhütten werden österreichisches Kunsthandwerk und landestypische kulinarische Leckerbissen angeboten. Der Duft nach Punsch, Glühwein, Waffeln und gebrannten Mandeln verführt unweigerlich zum Probieren. Trotz seiner Größe ist der seit dem Mittelalter bestehende Markt auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wien, Schloss Schönbrunn im Advent

Wer seinen Bedarf an Christbaumschmuck, Krippen, Holz- oder Blechspielzeug, Glas- und Keramikwaren, handgezogenen Kerzen und warmen Wollsocken immer noch nicht gedeckt hat, dem empfehle ich einen weiteren adventlichen Höhepunkt.

Mit den Straßenbahnlinien 10 oder 58 ist man schnell am Schloss Schönbrunn angelangt. Das festlich beleuchtete Barockschloss der Habsburger mit dem riesigen Weihnachtsbaum vor der Freitreppe verrät schon von Weitem, dass einen hier ein besonderes Ambiente erwartet. Einen Kultur- und Weihnachtsmarkt versprechen die Veranstalter und sie halten Wort – neben den z. T. hochwertigen Kunstgewerbeangeboten und den gastronomischen Köstlichkeiten gibt es für die Besucher ein anspruchsvolles Bühnenprogramm mit Ensembles aus fast ganz Europa.

Ein echtes Highlight.

Rainer Schwirtzek

Wien, Weihnachtsmarkt am Schloss Schönbrunn

Infos

Das Hotel "Altstadt Vienna" gehört zu den 500 besten Hotels weltweit. Das Haus wurde von namhaften Architekten und Designern gestaltet. Die in das Hotel integrierte Sammlung moderner Kunst ist beachtlich - selbst Wiener Museen haben Leigaben zur Verfügung gestellt.

Zimmer

Hotel Altstadt Vienna, Kirchengasse 41, 1070 Wien

Tel.: +43/1/522 66 66; Fax: +43/1/ 523 49 01

 www.altstadt.at

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer