Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Bike-Geheimtipp zwischen Triest und Poreč

Radfahren auf historischer Eisenbahntrasse

Kroatien

Rund 100 Jahre nach dem ersten Dampfstoß der Parenzanaeisenbahn initiierte ein EU-gestütztes Projekt die Revitalisierung der Bahntrasse als Erlebnisroute. Die abwechslungsreiche Bike- und Wanderstrecke verbindet heute wie damals die Hafenstädte Triest, Koper und Poreč und präsentiert sich als kaum bekanntes 3-Länder-Juwel.

 Dieser multinationale Radwanderweg führt von der slowenischen Grenze über eine Strecke von 110 km, 61 davon in Istrien,  großteils auf der einstigen Eisenbahntrasse (Mountainbike empfohlen) durch das romantische, hügelige  Mirnatal mit seinen Trüffelwäldern, Weingütern und Olivenölproduzenten nach Vižinada. Am Wegesrand finden sich gemütliche Landgasthöfe (Konobas) und so manche kulturhistorische Kostbarkeit wie das Künstlerstädtchen Grožnjan oder das pittoreske Burgenstädtchen Motovun.

Weitere Highlights der Trasse sind die nahezu vollständig erhaltenen ehemaligen Bahnhöfe, die nun wieder passierbaren Tunnels bei Grožnjan und Motovun, die zwischenzeitlich zur Pilzzucht dienten, und die eindrucksvollen Viadukte zwischen Završje und Livade mit integrierten historischen Bauteilen. Eine Kuriosität birgt etwa die einstige Haltestelle nahe dem Bergdörfchen Završje: Beim Umbau zur Scheune wurden Kilo- und Hektometersteine mit TPC-Gravur (Abk. für Triest-Poreč-Canfanar) aus zum Teil weit entfernten Streckenabschnitten eingemauert.

Als besonders lohnenswert gelten die beiden Streckenabschnitte von Buje über Grožnjan bis Livade sowie von Brkač bei Motovun nach Vižinada.

Weitere Infos:

www.istria-bike.com

Info: Tourismusverband Istrien, Pionirska 1, 52440 Porec, Kroatien

Tel. +385 (52) 452 797,

Fax 451 796,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,

www.istra.hr

 

Veranstaltungstipp:

Für die Weltrangliste gepunktet wird bei der jährlich Ende September stattfindenden, „Ol Istria MTB Tour - Parenzana Cannondale“.

www.parenzana.com 

 

Wohntipp:

Als ideale Basisstation für das etappenweise Erobern der Parenzana gilt die „Casa Romantica la Parenzana“ in Volpia bei Buje. Das Landhotel liegt in direkter Nähe zur Radroute und bietet hübsche Zimmer, eine gute Konoba, geführte Touren, Radtransporte, ein Mini-Parenzana-Museum und viele Insidertipps.

www.parenzana.com.hr

 

Buchtipp:

Neu erschienen im Verlag Styria: „Die Parenzana – Gehen. Genießen. RAD fahren – von Triest bis Porec“. Von Janko Ferk und Sandra Agnoli.208 Seiten, ISBN 978-3-7012-0127-3.

 

 

 

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer